Home » Französische Staatsmänner: Gesammelte Biografien (Vollständige Ausgabe mit Abbildungen): Adolphe Thiers + Mac Mahon + Jules Simon + Léon Gambetta + Jules ... Clemenceau + Jean Jaurès by Max Nordau
Französische Staatsmänner: Gesammelte Biografien (Vollständige Ausgabe mit Abbildungen): Adolphe Thiers + Mac Mahon + Jules Simon + Léon Gambetta + Jules ... Clemenceau + Jean Jaurès Max Nordau

Französische Staatsmänner: Gesammelte Biografien (Vollständige Ausgabe mit Abbildungen): Adolphe Thiers + Mac Mahon + Jules Simon + Léon Gambetta + Jules ... Clemenceau + Jean Jaurès

Max Nordau

Published September 12th 2015
ISBN :
Kindle Edition
Enter the sum

 About the Book 

Dieses eBook: Französische Staatsmänner: Gesammelte Biografien (Vollständige Ausgabe mit Abbildungen) ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.Max Nordau (1849-1923) war Arzt,MoreDieses eBook: Französische Staatsmänner: Gesammelte Biografien (Vollständige Ausgabe mit Abbildungen) ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen.Max Nordau (1849-1923) war Arzt, Schriftsteller, Politiker und Mitbegründer der Zionistischen Weltorganisation.Inhalt:Die zwei FrankreicheAdolphe ThiersMac MahonJules SimonLéon GambettaJules GrévyJules FerryWaldeck-RousseauEmile CombesGeorges ClemenceauJean JaurèsAus dem Buch:Gambetta nahm den Auftrag an. Hätte er abgelehnt, würde er das Märchen von seiner geheimen Regierung und Kulissendiktatur zu rechtfertigen geschienen haben. Aber er wußte, daß er in der neuen Kammer Schiffbruch erleiden werde. Er wollte ein Ministerium bilden, das man im voraus »das große Ministerium« nannte, weil es fast durchweg aus ehemaligen Ministerpräsidenten zusammengesetzt sein sollte, aus Freycinet, Jules Ferry, Léon Say, Henri Brisson. Diese klugen und erfahrenen Politiker lehnten jedoch ab. Sie trauten seinem Stern nicht. Er ließ sich also ziehen und hielt sich an seine Freunde und Jünger: Waldeck-Rousseau, Paul Bert, Raynal, Spuller usw. Nun spotteten die Parlamentarier und die Presse, es sei »das kleine Ministerium«! Sein Leben war kurz, sein Ende unrühmlich. Schon nach drei Monaten, am 26. Januar 1882, führte ein Antrag, die Verfassung einer Durchsicht zu unterziehen, seinen Sturz herbei. Ein unnatürliches Bündnis der äußersten Linken unter Clemenceaus Führung und der Rechten verdrängte ihn von der Regierung. Die Revisionsfrage war ein Vorwand. In Wirklichkeit war die entscheidende Abstimmung ein Scherbengericht. Er war vielen zu groß geworden. Er nahm in der Republik einen zu breiten Platz ein.